UST XXIV Las Vegas - Angebot


Investition mit einem erfahrenen Partner

Als Anleger erwarten Sie, dass sich ausgewiesene Experten mit erfolgreicher Historie um Ihr Investment kümmern. Wir sind überzeugt, dass sich ein Investment in den UST XXIV Las Vegas lohnt. Deshalb haben wir uns an diesem Investment mit substanziellem Eigenkapital beteiligt. Als Anleger wissen Sie, dass Ihre Investition gemeinsam mit einem erfahrenen Partner erfolgt. Überzeugen Sie sich nachfolgend von den Fakten!

Der UST XXIV Las Vegas investiert in die moderne Class-A-Büroimmobilie „The Gramercy“ in Las Vegas, dem Wirtschaftszentrum des US-Bundesstaates Nevada. Las Vegas und das südliche Nevada sind ein dynamischer Wachstumsmarkt für Unternehmen, die das vorteilhafte Steuersystem und gut ausgebildete Arbeitskräfte des US-Bundesstaates nutzen wollen.

Insgesamt 18 Mieter haben im Objekt Mietflächen mit einer Laufzeit zwischen 2019 und 2026 angemietet. Das Gebäude ist mit 96,63% nahezu voll vermietet.
Die Fondsimmobilie wurde im Jahr 2017 in der Kategorie „Büroimmobilie 100.000 bis 250.000 Quadratfuß“ mit dem prestigeträchtigen BOMA TOBY Award ausgezeichnet.


Vier gute Gründe für die Sachwertinvestition in den UST XXIV Las Vegas

  • Immobilieninvestition in der größten Volkswirtschaft der Welt

    Die größte Volkswirtschaft der Welt überzeugt mit wirtschaftlich robusten Kennzahlen und einer positiven demografischen Entwicklung. Dies kommt insbesondere den Metropolregionen der USA zugute und sorgt für positive Aussichten, auch bei Büroimmobilien.

  • Hervorragende Standortbedingungen für Unternehmen und Angestellte

    Nevada zählt zu den zukunftsträchtigsten Bundesstaaten der USA. Gründe dafür sind günstige Lebenshaltungskosten, attraktive Wohnimmobilienpreise und die steuerliche Behandlung von Einkommen und Erträgen.

  • Hochwertige Büroimmobilie

    Unternehmerische Beteiligung über eine Portfoliogesellschaft an einer modernen Büroimmobilie.

  • Konservativ kalkulierte Sachwertinvestition

    Der Erwerb der Immobilie erfolgte zu einem Einkaufsfaktor des 13,7-Fachen der Nettojahresmiete; der Verkauf der Immobilie ist auf Basis eines Verkaufsfaktors des 13,5-Fachen der prognostizierten Nettojahresmiete kalkuliert.


Der Immobilienfonds auf einen Blick

Investitionsgegenstand Bürogebäude, 9205-9275 West Russell Road, Las Vegas, Nevada, Baujahr 2014, ca. 17.374 qm, mit 451 Tiefgaragenstellplätzen und 484 Außenstellplätzen
Mindestbeteiligung 30.000 USD (bei höherer Beteiligung Stückelung 1.000 USD) zzgl. bis zu 5 % Ausgabeaufschlag
Fondslaufzeit Der Prognosezeitraum beträgt rund acht Jahre (bis 31.12.2026)
Prognostizierte Ausschüttungen 5 % p.a., bezogen auf die Zeichnungssumme ohne Ausgabeaufschlag und vor Steuern (erstmals für das Geschäftsjahr 2019 zeitanteilig ab Leistung der Einlage). Für das Rumpfgeschäftsjahr 2018 wird eine Ausschüttung i.H.v. 2,5 % p.r.t. prognostiziert.
Prognostizierte Gesamtausschüttung ca. 168,5 % (inkl. des prognostizierten Liquidationsergebnisses von ca. 128,5 %), bezogen auf die Zeichnungssumme ohne Ausgabeaufschlag und vor Steuern

Sonstiges

Als Kapitalverwaltungsgesellschaft des UST XXIV fungiert die
ServiceInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Fürstenrieder Straße 61
80686 München

Als Verwahrstelle des UST XXIV fungiert die
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Kaiserstraße 24
60311 Frankfurt a. M.


Standort

Mehr erfahren...

Kompetenz

Mehr erfahren...

Dokumente

Mehr erfahren...

UST XXIV Las Vegas – Standort


Las Vegas ist mit mehr als zwei Mio. Einwohnern die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Das Kongresszentrum der Metropole gehört mit rund 21.000 Messeveranstaltungen und mehr als sechs Mio. Besuchern pro Jahr zu den größten der USA.

In den vergangenen Jahren hat sich der Büroimmobilienmarkt im südwestlich gelegenen Teil der Metropole (Teilmarkt „Southwest“) zum führenden Standort entwickelt. Insbesondere die infrastrukturelle Anbindung des Gebietes, die unmittelbare Nachbarschaft zum wohlhabendsten Wohnungsmarkt Nevadas und die Nähe zu zahlreichen Freizeitmöglichkeiten haben maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen. Insgesamt befinden sich rund 165 Büroimmobilien im Teilmarkt „Southwest“, acht davon gehören zur Kategorie der Class-A-Immobilien. Die Leerstandsquote dieses Immobilientyps im Teilmarkt liegt mit rund 4% deutlich unterhalb der Leerstandsquote des gesamten Büromarkts (Stand: 1. Quartal 2018).


Die Immobilie „The Gramercy“

Eine Immobilie als Kapitalanlage muss von hoher Qualität, in guter Lage und flexibel nutzbar sein, um künftiges Renditepotenzial zu ermöglichen. Mit dem modernen und prämierten Bürogebäude in Las Vegas bietet die aktuelle Sachwertbeteiligung UST XXIV Las Vegas ein solches zukunftsträchtiges Objekt: Das aus zwei halbkreis-förmig zueinander angeordneten Gebäuden in 9205-9275 West Russel Road, Las Vegas, Nevada wurde erst 2014 fertiggestellt.

Das Anwesen hat eine Grundstücksfläche von 14.396 Quadratmetern und umfasst 17.374 Quadratmeter Mietfläche, sowie eine zweigeschossige Parkgarage mit 451 Stellplätzen. Die Immobilie wurde so konzipiert, dass sie eine flexible Nutzung des Gebäudes für bis zu 26 Mietparteien ermöglicht. Aktuell haben 18 Mieter die Immobilie angemietet. Dies entspricht einer Vermietungsquote von 96,63%.

Der US-Dollar

Die langfristige Entwicklung des USD zum EUR

Seit der Einführung des Euros in den internationalen Zahlungsverkehr am 1. Januar 1999 schwankt er zwischen rund 0,85 USD pro EUR und 1,60 USD pro EUR. Aktuell liegt der Dollar mit knapp 1,20 USD-Dollar pro EUR etwa in der Mitte dieser historischen Bandbreite (Stand: Juni 2018).


UST XXIV Las Vegas – Kompetenz


US Treuhand – über 20 Jahre Erfahrung vor Ort

Die US Treuhand bietet mit dem UST XXIV Las Vegas ihre 20. unternehmerische Beteiligung für private Anleger zur Zeichnung an. Investiert wird in ein modernes, nahezu vollvermietetes Class-A Bürogebäude in Las Vegas.

Die US Treuhand wurde im Februar 1995 von Lothar Estein und zwei weiteren Partnern mit dem Ziel, US-Immobilienfonds zu emittieren, gegründet. Insgesamt konnte für private Anleger ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 4,6 Mrd. USD realisiert werden. Eine Besonderheit der US Treuhand Fonds ist die Beteiligung der Gesellschafter von der US Treuhand an den Immobilieninvestitionen. Anleger investierten somit nicht alleine in den Sachwert „US-Immobilie“, sondern gemeinsam mit den für die Bewirtschaftung der Immobilien verantwortlichen Personen und Unternehmen.


Alle aufgelösten US Treuhand Fonds erzielten positive Ergebnisse für die Anleger

Dargestellt sind die durchschnittlichen Ergebnisse für die Anleger pro Jahr (ohne Berücksichtigung des Agios und vor Steuern) für alle aufgelösten US Treuhand Fonds. Sowohl alle aufgelösten Vermietungsfonds (dunkelblaue Ergebnisbalken) als auch alle aufgelösten US-Immobilien-Projektentwicklungsfonds (hellblaue Ergebnisbalken) erzielten positive Ergebnisse für die Anleger.

Investitionsstandorte der bisherigen US Treuhand Fonds*

Die jeweilige Zahl am Standort gibt die Anzahl der Immobilien an, die die US Treuhand für ihre Fonds bisher angekauft hat. Beispielhaft sind hier vier verschiedene Immobilieninvestitionsarten an vier Standorten aufgezeigt.


UST XXIV Las Vegas – Dokumente



Verkaufsprospekt

Download


Wesentliche Anlegerinformationen

Download


Produktkurzinformation

Download


Vertriebsunterstützung „Im Einkauf liegt der Gewinn“

Download


Vertriebsunterstützung „Highlights“

Download


Hinweisblatt zum Postident-Verfahren

Download


Hinweis zum UST XXIV Las Vegas

Die Angaben zu dieser Beteiligung sind verkürzt dargestellt und stellen kein öffentliches Angebot dar. Die Einzelheiten, insbesondere die neben den Chancen vorhandenen Risiken, die mit dieser Investition als unternehmerischer Beteiligung verbunden sind, entnehmen Sie bitte dem allein verbindlichen Verkaufsprospekt vom 07.09.2018.

Die Produktkurzinformation ist eine Werbemitteilung und stellt keine Anlageberatung dar. Diese Werbemitteilung ist nicht an die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse von Anlegern angepasst und ersetzt keine individuelle Beratung auf Basis des Verkaufsprospekts. Aufgrund der Werbemitteilung kann kein Beitritt in die Investmentgesellschaft erfolgen. Der Verkaufsprospekt, einschließlich der Anlagebedingungen und des Gesellschafts- und Treuhandvertrags und die aktuellen wesentlichen Anlegerinformationen liegen in deutscher Sprache vor und werden kostenlos nach Wahl zur Verfügung gestellt:

  • als pdf-Dokument (z. B. per E-Mail oder als Download über die Internetseite der US Treuhand Verwaltungsgesellschaft für US-Immobilienfonds mbH)
  • Abholung bei der US Treuhand Verwaltungsgesellschaft mit Sitz und Geschäftsanschrift in Frauenplatz 2, 80331 München (zu den üblichen Bürozeiten)
  • auf Verlangen werden diese Unterlagen bzw. Informationen auch in Papierform oder auf einem USB-Stick zur Verfügung gestellt und können bei der US Treuhand Verwaltungsgesellschaft unter der vorstehenden Geschäftsanschrift oder über unser Kontaktformular angefordert werden.

UST XXIV Las Vegas – Chancen und Risiken


Die unternehmerische Beteiligung an der UST XXIV Las Vegas ist mit bestimmten Chancen (siehe hierzu auf der Seite „Angebot“), aber auch mit Risiken verbunden. Nachfolgend erläutern wir auszugsweise wesentliche Risiken der Beteiligung.

  • Verlust der gesamten geleisteten Kapitaleinlage und des geleisteten Ausgabeaufschlages sowie der im Zusammenhang mit der Beteiligung aufgewendeten Nebenkosten (Totalverlustrisiko).
  • Es besteht das Risiko, dass die Mieter ihre Miete nicht mehr bezahlen können und damit die Einnahmen aus der Immobilie niedriger als erwartet ausfallen bzw., dass im Rahmen der Anschlussvermietung schlechtere Konditionen bestehen, als angenommen. Dies kann zu einer Verschlechterung der kalkulierten Rendite und zu Verlusten führen.
  • Es besteht das Risiko, dass die Immobilie einen höheren Leerstand als erwartet aufweist. Dies kann zu einer Verschlechterung der kalkulierten Rendite und zu Verlusten führen.
  • Es bestehen spezifische Risiken der Immobilie, z.B. hinsichtlich der Bauqualität bzw. höherer Instandhaltungs-/ Instandsetzungsaufwendungen als angenommen.
  • Es bestehen spezifische Risiken bezüglich der Veräußerung der Immobilie, z.B. durch die Realisierung eines niedrigeren Verkaufspreises als zuvor angenommen.
  • Eine Veränderung der Konkurrenzsituation vor Ort durch neue und modernere Büroimmobilien kann sich nachteilig auf die Wertentwicklung der Immobilie auswirken.
  • Die unternehmerische Beteiligung ist für den Anleger nicht bzw. nur eingeschränkt handel-/veräußerbar. Eine Veräußerung der unternehmerischen Beteiligung kann mit hohen Preisabschlägen verbunden sein.
  • Die steuerlichen und/oder rechtlichen Rahmenbedingungen können sich nachteilig ändern und teilweise auch mit Rückwirkung geändert werden.
  • Es bestehen Fremdwährungs- und Fremdfinanzierungsrisiken.
  • Grundsätzlich besteht für den Anleger eine Abhängigkeit von den Entscheidungen des Managements der Investmentgesellschaft wie auch des Managements ihrer Partner. Fehleinschätzungen können negative wirtschaftliche Auswirkungen auf das wirtschaftliche Ergebnis der unternehmerischen Beteiligung haben.
  • Vorliegend investiert die Investmentgesellschaft mittelbar über die Objektgesellschaft in nur eine Immobilie, sodass von dem Grundsatz der Risikomischung gemäß § 262 Abs. 1 KAGB abgewichen wird (§ 262 Abs. 2 KAGB) und keine Diversifikation der standort- und anlagebedingten Risiken stattfindet. Nachteilige Entwicklungen können nicht durch Investitionen in einen anderen Markt oder ein anderes Anlagesegment ausgeglichen werden.

Kontakt

US Treuhand
Frauenplatz 2
80331 München
Deutschland