Seite drucken

Willkommen bei der US Treuhand Verwaltungsgesellschaft für geschlossene US-Immobilienfonds mbH

US-Investments für private und institutionelle Investoren aus Deutschland

Die US Treuhand ist seit mehr als 21 Jahren als Investmenthaus und Asset-Manager für Investoren am US-Immobilienmarkt tätig. Mit rund 4,5 Milliarden US-Dollar Investitionsvolumen gehören wir zu den größten und erfolgreichsten Anbietern in diesem Segment. Dank unserer Anlagephilosophie "Gemeinsam investieren" zeichnen wir uns dadurch aus, dass unsere deutschen Anleger gemeinsam mit amerikanischen Investoren an US-Immobilien beteiligt sind – beste Voraussetzungen, um auch institutionellen und semi-institutionellen Anlegern aus Deutschland attraktive Anlagemöglichkeiten zu bieten. Die US Treuhand wird künftig US-Immobilienfonds für institutionelle Investoren, Club Deals oder auch separate Individuallösungen anbieten. Erste Produkte sind bereits für das erste Quartal 2017 geplant.

Erfahrenes Management

Volker Arndt verantwortet den Bereich geschlossene US-Immobilienfonds für private Anleger. Er ist seit 2001 bei der US Treuhand und seit mehr als 10 Jahren als Geschäftsführer tätig. Thomas Gütle wird den Bereich institutionelle Kunden verantworten. Gütle ist einer der renommiertesten Experten in Deutschland für institutionelle Immobilienanlagen. Mit ihm wird die US Treuhand das institutionelle Geschäft aufbauen.

Alle aufgelösten Fonds erzielten positive Ergebnisse für die Anleger.

Die Investmentphilosophie „Gemeinsam investieren" prägte die Fonds der US Treuhand und stellte die Sicherheitsinteressen der Anleger in den Mittelpunkt. Anleger investierten dabei nicht alleine in die Immobilien, sondern gemeinsam mit starken und namhaften amerikanischen Partnern, die in hohem Maße mit Eigenkapital an den Immobilien beteiligt waren. Zudem gehörten die amerikanischen Investoren in der jeweiligen Immobiliennutzungsart und in den jeweiligen Regionen zu den Marktführern und verfügten somit über eine hohe Immobilienexpertise. Diese Investmentphilosophie war mitentscheidend für den Erfolg der Beteiligungsangebote der US Treuhand, denn eine Vielzahl der US-Immobilienfonds wurde erst nach der Immobilienkrise in den USA aufgelöst.

Das Sicherheitskonzept der US Treuhand Fonds sah vor, die Kapitaleinlagen der Anleger bei Ausschüttungen und Kapitalrückführungen grundsätzlich vorrangig gegenüber den amerikanischen Investoren zu stellen. Dadurch konnte das Risiko eines Kapitalverlustes zunächst auf den amerikanischen Investor verlagert werden.

Seit dem Jahr 1999 wurden alle US Treuhand Fonds ausschließlich nach dem US Treuhand Konzept „Gemeinsam investieren“ aufgelegt. Die vier Bausteine dieses Konzepts sind:

Komplementärbeteiligung
Partnerbeteiligung
Vorzugsstellung des Anlegers
Exit-Management